Online Casino wie Las Vegas: Willkommensbonus Internet Casino in Deutschland

In jedem Projekt blieb Bottcher nicht lange. In einem Interview sagte er, dass russische Partner die Angewohnheit hatten, sich von einem ausländischen Manager zu verabschieden, sobald sich die Lage im Casino besserte. Infolgedessen seien jedoch viele Einrichtungen ausgebrannt. Bottchers Bekannter erinnert sich, dass er weit von einem Geschenk entfernt war: "Als er ins Casino kam," sagte er:" Ich schaffe, Sie klettern nicht ", aber "Investoren wollten wahrscheinlich auch sehen, was mit ihrem Geld geschah." 

Welche Aspekte können beachtet werden?

Als junger Mann arbeitete Michael Bottcher als Taxifahrer, bis er auf eine Ankündigung von Händlerkursen stieß. 

Erst 1995 gelang es Storm International, auf dem Taganskaya-Platz Fuß zu fassen, wo das Vinso Grand Casino eröffnet wurde, das die Gäste mit Seriosität und gut ausgebildetem Personal beeindruckte, das aus erstklassigen Moskauer Hotels rekrutiert wurde.

Bottcher rief nie Partner und Investoren seiner Casinos an, aber kurz nach der Eröffnung von Vinco Grand fiel er unter die Fittiche der Firma Caro des Gründers von Ingeocom Mikhail Rudyak und seiner Bekannten Leonid Ogorodnikov und Oleg Andreev.

Anfang der 90iger Jahre erhielten die Partner das Gebäude des Rossiya-Kinos am Puschkinskaja-Platz, in dem sie ein Restaurant und eine Utopia-Disco eröffneten. Nicht ohne mehrere Spieltische. Bottcher wurde beauftragt, das Casino mit seinem Team von Managern aus Las Vegas zu leiten. Karo-Miteigentümer gaben 2007 gegenüber Forbes zu, Anteilseigner des Glücksspielgeschäfts zu sein. Abfüller forderte in gewohnter Weise sofort, dass sie sich nicht in betriebliche Abläufe einmischen.

Die Macher von Karo hatten sich bereits mit etwas zu beschäftigen:

  • 1997 starteten sie das Puschkinski-Kino in Russland und begannen ihre Expansion in den Filmverleihmarkt.
  • Zwei Jahre später eröffnete Bottcher das Shangri La Casino auf dem Gelände von Utopia. Die Institution, benannt nach einem fiktiven Paradiesland, hat sich zu einem der beliebtesten Orte in Moskau für Glücksspielfans entwickelt - zusammen mit David Yakobashvilis Blizzard und seinen Partnern.

Nach den Erinnerungen der Spieler kostete die Eintrittskarte für „Shangri La“ 200 US-Dollar, für Moskau, das den Ausfall überlebte, war es anständiges Geld. Im Casino konnte man regelmäßig Stars des Showbusiness treffen, Alla Pugacheva war ein häufiger Gast

Gemeinsames Geschäft wuchs. Im Jahr 2001 eröffnete Karo ein Kino im zweiten Stock des Udarnik-Komplexes im Haus am Wasser. Das Foyer im ersten Stock ging zu Storm International. Neben dem Casino hat Bottcher ein Super Slots-Netzwerk mit Spielautomaten und einem Gewinnspiel ins Leben gerufen. Während das Casino an Fahrt gewann

Gäste von Shangri La, einschließlich Pugachev, wurden eingeladen, für es zu werben

hatte die Sportbar bereits begonnen, Gewinne zu erzielen, und berühmte Athleten besuchten sie. Die Tasche musste geschlossen werden, als der Lärm die Gäste des Casinos zu ärgern begann. 

In den 2000er Jahren wurden die Bedingungen auf dem Glücksspielmarkt friedlicher.

„Die Zeiten haben sich geändert, die Größe des Unternehmens und einflussreiche Partner haben es uns ermöglicht, Geschäfte so zu tätigen, dass kriminelle Strukturen nicht in unsere Richtung weisen“, sagt Lavrenty Gubin, Marketingdirektor bei Storm International.

Für die Holding sind goldene Zeiten gekommen.

Im Jahr 2008 betrieb Bottcher 5 Moskauer Casinos:

  • New York
  • Shangri La
  • Drummer
  • Jazz Town (ehemals Vinso Grand)
  • Carnival

Mit mehr als :

  • 150 Spieltischen
  • einem Netzwerk von 25 Spielautomaten Hallen (mehr als 2000 Maschinen)
  • ein Netz von Bars und Restaurants

Laut früheren Kollegen im Geschäft haben Spielautomaten immer mehr Einnahmen erzielt als Casinos. Einer der Hauptakteure auf dem Markt für Spielautomaten war Oleg Boykos Holding Ritzio Entertainment und Partner. 2005 hatte er 35.000 Automaten und einen Umsatz von mehr als 600 Mio. USD.

Bottcher gab den Umsatz von Storm International nie preis, konnte dies aber laut Marktteilnehmern. Die Eigentümer von Caro gaben zu, dass Shangri La der profitabelste Teil der Holding war (Kinos und Spielhallen). Forbes schätzte dies 2006 auf 300 Millionen US-Dollar. 


    Merkur-online-casino.site Merkur-online-casino.xyz Merkuronlinecasino.eu Merkuronlinecasino.net Merkuronlinecasino.pro